Liebe Leserin, lieber Leser, in meinem Blog beschäftige ich mich (in der Regel etwa zweiwöchentlich) mit Themen aus Naturheilkunde, Psychologie und Philosophie, im Ausnahmefall auch einmal mit Politik. Bei den Texten zur Naturheilkunde und Psychologie gibt es einige, die mehr pragmatisch und mit Tipps bestückt sind, andere sind eher grundsätzlich-theoretischer Natur. Meist ergibt sich das schon aus dem Stichwort. Einen alphabetischen Überblick über die bisherigen Blog-Beiträge finden Sie hier: https://wastutdirgut.de/von-a-bis-z/  Viel Freude beim Lesen!

M wie Milch

Im Urlaub waren wir im Allgäu und haben in wunderbarer Landschaft viele Kühe gesehen. Naja, genau betrachtet, war es auf der Weide dann doch oft „Fleischvieh“ (nichtsdestoweniger ein schönes Bild), während die Milchkühe selbst im Sommer in den Ställen stehen, wenngleich es sich um sogenannte Offenställe handelt. Über die ethischen…

A wie Antidepressiva

Vorbemerkung: Das Absetzen von Arzneien kann u.a. zu schwerwiegenden Entzugserscheinungen mit unvorhersehbaren Folgen führen. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder in diesem noch in anderen Beiträgen des Blogs wastutdirgut.de dazu geraten wird, eigenmächtig Medikamente abzusetzen. Im Gegenteil rate ich gerade bei Psychopharmaka zu Rücksprache mit einem Arzt und zu…

O wie Okoubaka

Ich habe schon lange nichts mehr zur Homöopathie geschrieben. Das heutige Thema steht allerdings nicht für klassische Homöopathie, sondern verweist eher auf eine interessante Schnittmenge, die es eigentlich zwischen Homöopathie und Allopathie gar nicht geben dürfte. Okoubaka hat seinen Platz schon in vielen Hausapotheken gefunden. Dass es bei vielen verschiedenen…

Z wie Zurückhabenwollen

Heute am Geburtstag meines Vaters, er wäre 96 geworden und ist schon zehn Jahre tot (das war wirklich noch eine andere Welt), möchte ich mich dem Thema Nostalgie und ihren Steigerungsformen zuwenden: Wir verlieren einen Job, eine Angehörige, einen Partner, eine Heimat … Es gibt viele Lebenssituationen, in denen der…

A wie Apfel

Sommer ist nicht gerade „die“ Saison für Apfelgenuss. Allerdings schmeckt Apfelschorle (aus naturtrübem Apfelsaft und Mineralwasser) gerade im Simmer besonders gut. Und wie wäre es jetzt mit getrockneten Apfelchips als Snack zwischendurch? „Ein Apfel am Tag“, das ist ja nicht immer wortwörtlich zu nehmen: Der Apfel im Sprichwort vom „apple…

B wie barfuß

Bewusstes Gehen ist nach dem bewussten Atmen vermutlich die bedeutendste Übung der Achtsamkeitspraxis. Beide Aktivitäten „laufen“ im Alltag automatisch, und es bedarf eigentlich nicht vieler Voraussetzungen, sie immer mal wieder bewusst in den Fokus zu nehmen. Beim Gehen ab und zu die Schuhe ausziehen. Das wäre auch aus Sicht von…

D wie Darmsanierung

Der Begriff Darmsanierung ist heute vermutlich nur bei Laien beliebt. Die Schulmedizin hat noch bis vor 10 oder 15 Jahren, so genau weiß ich nicht, wann die Wende eintrat, das Meiste, was mit dem Begriff verbunden war, ignoriert oder sogar aktiv verspottet. Heute dagegen wird der neue Begriff für die…

G wie Giraffensprache

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wird manchmal liebevoll als Giraffensprache bezeichnet. Denn neben dem Schema – Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte – kommt es wohl auch auf die richtige Haltung an. Das hat die Giraffe drauf! Die GFK hat viele Fans (weltweit), aber es gibt sicher genauso viele Menschen, die von ihr…

K wie Kleider

Im Mai trägt die Natur ihr schönstes Kleid in frischem, saftigem Grün, gerade in diesem nassen Mai 2021 ist das so: sozusagen der Inbegriff des blühenden Lebens. Im Taunus zeigt sich das auch in diesem Jahr oft noch verbunden mit einem grandiosen Panorama-Weitblick, der uns zu vermitteln scheint, dass die…

T wie Tagebuch

„Das wenige, was ich lese, schreibe ich selbst.“ So, wie es zitiert wird, hat es Karl Kraus wohl gar nicht gesagt. Schön ist es trotzdem. Wie wäre das denn – ein Buch von mir und nur für mich? Um meinen Lebensweg besser zu verstehen und neu zu entdecken. Auch eine…